Exkursionen Freizeiten Studienreisen

APRIL
25.04.2017: „Evangelische Grenzgänger“

- Ganztagsfahrt nach Lissa/Leszno und Fraustadt/Wschowa, in Kooperation mit der Kulturreferentin am SMG -
Bei dieser Fahrt verlassen wir Schlesien und begeben uns nach Großpolen. Wir folgen damit den Spuren der evangelischen Schlesier, die über die Grenze Zuflucht suchten in Lissa/Leszno und Fraustadt/Wschowa. Beide Städte sind reich an (Kirchen-) Geschichte. So berühmte Namen wie Valerius Herberger, Johann Heermann, Johann Amos Comenius sind mit ihnen verbunden. Bei Stadtrundgängen und Museumsbesuchen wollen wir ihre spannende Geschichte erkunden. Und wir werden der Frage nachgehen: Was ist aus den außerordentlich großen ehemaligen evangelischen Kirchen geworden? Wer kümmert sich um das reiche evangelische Erbe? Wie sieht seine Zukunft aus?
Leitung: M. Kempgen, Dr. A. Franke; Kosten: ca. 45,- € p. P.

MAI
19.05.2017: „Niederschlesien erfahren“ (1) – Natur und Kultur im Bartschtal
- Ganztagsfahrt in Kooperation mit der Kulturreferentin am SMG nach Trachenberg/Zmigród, Protsch/Pracze und ins Bartschtal -                     
Natur und Kultur sind die beiden Schwerpunkte unserer Exkursion. Zunächst geht es in das über 750 Jahre alte, geschichtsträchtige Landstädtchen Trachenberg/Zmigród. Es gehörte zur Standesherrschaft Trachenberg, mit der so bedeutungsvolle Namen wie von Kurzbach, von Schaffgotsch und von Hatzfeld verbunden sind. Von dort geht es weiter nach Protsch/Pracze, einem typischen Dorf mitten in den Wäldern des Bartschtales. Hier befindet sich die Kulturscheune von Bettina Harnischfeger, der Tochter des letzten evangelischen Pfarrers vom nahegelegenen Sulau. Ein ganz besonderes Erlebnis ist dann die ausgedehnte
Kutschfahrt durch das fantastische Naturschutzgebiet der Militscher Teiche, das seinesgleichen in Europa sucht.
Leitung: M. Kempgen, Dr. A. Franke; Kosten: 50,- € p. P.

AUGUST
12.08.2017: „Evangelisches Erbe - Zerstörung, Umnutzung und Erhalt“ -
- Ganztagsfahrt in Kooperation mit der Kulturreferentin am SMG nach Krommenau/Kromnów, Bad Warmbrunn/ Cieplice Zdroj, Bad Flinsberg/Swieradów Zdroj und Greiffenberg/Gryffow –
Diese Fahrt widmet sich im Besonderen den Fragen, die mit dem Erhalt des Schlesischen evangelischen Erbes verbunden sind. Anhand von 3(4) (ehemaligen) evangelischen Kirchen wollen wir zeigen, wie unterschiedlich mit diesem Erbe umgegangen wird. Die Bandbreite reicht von
(Weiter-)Nutzung über Umnutzung bis zum Abriss. Jede Kirche, jeder Ort, den wir besuchen werden, hat dazu seine ganz eigene Geschichte.
Leitung: M. Kempgen, Dr. A. Franke; Kosten: ca. 42,- € p. P.

SEPTEMBER
28.09.2017: „Niederschlesien erfahren“ (2) – Natur und Kultur im Sprottebruch
- Ganztagsfahrt nach Primkenau/Przemków, Dalkau/Dalków, Hierlshagen/Ostaszów und in den Sprottebruch, in Kooperation mit der Kulturreferentin am SMG -
Unsere 2. Naturexkursion führt uns zunächst auf die bis zu 229 m „schwindelerregend“ hohen Dalkauer Berge, eines Ausläufers des eiszeitlich geformten Schlesischen Landrückens. Dieser Landstrich war vor dem Krieg ein beliebtes Ausflugsziel für Großstädter, insbesondere aber für die Glogauer. Von den Bergen geht es dann hinab in die Niederung, genauer in den Sprottebruch, ein Landschaftsschutzgebiet geprägt durch Teiche, Sumpfgebiete, kleine und große Gräben, die kleine und die große Sprotte. Hier lassen sich äußerst seltene Vögel beobachten und so manche Köstlichkeit probieren. Mit Planwagen werden wir ganz geruhsam diese friedliche Landschaft erkunden. Und natürlich nehmen wir uns auch die Zeit, so geschichtsträchtige Orte wie Dalkau und Primkenau zu besichtigen.
Leitung: M. Kempgen, Dr. A. Franke; Kosten: ca. 45,- € p. P.