Vormittagsakademie: Mensch sein, Mensch werden, Mensch bleiben - eine Erinnerung an das Wirken des Theologen Dr. Ingo Klaer

Referent: Pfr. Dr. Hans-Wilhelm Pietz, Görlitz
Das Wirken von Dr. Ingo Klaer, der in Görlitz, seinem letzten Wohnort, im Jahr 2016 79jährig verstarb, ist eng mit der Kirchlichen Hochschule Naumburg verbunden. Eine Einrichtung, in der evangelische Theologen herangebildet worden sind - auch in bewusster Distanz zu staatlicher Gängelung, wie sie an den theologischen Fakultäten bzw. Sektionen des DDR-Universitätsbetriebes immer wieder geschah. Es ging also um das eigenständige Wort und Handeln der Kirche in einer Gesellschaft und Ordnung, die sich selbst als eine atheistische sah. Menschlichkeit und Freiheit in enger Anlehnung an biblische Lehre und Tradition sind Schwerpunkte seiner Forschung und Lehre. Nach seinem Tod hat Pfarrer Dr. Pietz als Schüler und theologischer Freund große Teile des Nachlasses von Ingo Klaer aufgearbeitet und wichtige Aufsätze und Vorträge in einem Buch veröffentlicht. Die Früchte dieser Beschäftigung, zugleich ein wichtiges Dokument protestantischer Theologie in Zeiten der DDR, zusammen mit der lebendigen Erinnerung an die gemeinsame Wegstrecke werden in seinem Vortrag aufleuchten.

Eintritt frei - um eine Gabe zur Finanzierung (Saalmiete) wird jedoch am Eingang herzlich gebeten