Presse: Öffentliche Sitzung des Arbeitskreises "Kiche und Gesellschaft"

„Das Klima in der Gesellschaft ist rauer geworden." So lautet ein vielzitierter Satz unserer Zeit. Doch was bedeutet das ganz konkret für die Lausitz? Wie steht es mit dem Rechtspopulismus in kirchlichen Kreisen? Welche Antworten haben darauf die Gemeinden in unserem Kirchenkreis? Inwieweit ist die Arbeit der Diakonie davon betroffen?

Um diese und weitere Fragen zu diskutieren und Lösungsansätze zu finden, soll im Kirchenkreis Schlesische Oberlausitz  ein Arbeitskreis „Kirche und Gesellschaft" (so der Arbeitstitel) gegründet werden. Die erste – und für alle Bürgerinnen und Bürger öffentliche – Sitzung des Arbeitskreises "Kirche und Gesellschaft" findet am Dienstag, dem 16. Januar 2018, um 19.00 Uhr im Haus Plitt, Bautzener Straße 21, in Niesky statt.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung
  2. Vorstellungsrunde
  3. Schlaglichter - "Christsein und Rechtspopulismus in der Lausitz" mit Superintendent Dr. Thomas Koppehl (Kirchenkreis Schlesische Oberlausitz), Petra-Edith Pietz (Diakonie), u.a.
  4. Diskussion: "Welche Aufgabe hat Kirche / Diakonie in der Lausitz in Zeiten von wachsendem Rechtspopulismus?"
  5. Organisatorisches
  6. Abschluss und Segen

Auf breite Teilnahme und Diskussion freuen sich Superintendent Dr. Thomas Koppehl Pfarrerin Petra-Edith Pietz und Pfarrerin Jadwiga Mahling

Rückfragen stellen Sie bitte an

Pfarrerin Jadwiga Mahling
Friedensstr. 68
02959 Schleife