Presse: “Wählengehen für das Miteinander” – Gebetsaktion des Kirchenkreises Schlesische Oberlausitz

Durch eine Gebetsaktion begleitet der Arbeitskreis “Kirche & Gesellschaft” des evangelischen Kirchenkreises schlesische Oberlausitz das Super-Wahljahr 2019. In Zeiten von Politikverdrossenheit und zunehmenden Populismus setzt die Evangelische Kirche auf das Miteinander. Deshalb wird am 19. Mai und 26. Mai in den Gottesdiensten des gesamten Kirchenkreises von Görlitz bis Ruhland für unser Land und für gesellschaftliche Verantwortung gebetet.

„Gebet ist die ureigenste Aufgabe der Kirche. Vor 30 Jahren haben Gebete den friedlichen Wandel in unserem Land begleitet. Heute beten wir, um die Zerrissenheit, Wut und Resignation unter uns zu überwinden. Wo gebetet wird, entstehen Inseln des Friedens und der Zuversicht.“ sagt Superintendent Dr. Thomas Koppehl.

Neben der Gebetsaktion hat der Arbeitskreis zeitgleich Postkarten zur gewaltfreien Kommunikation entwickelt. Diese liegen in den Pfarrämtern des Kirchenkreises und in der Superintendentur aus. Die Karten können z.B. bei Diskussionsrunden eingesetzt werden um sich auf gemeinsame Gesprächsregeln zu verständigen. Die Karten sollen wie die Gebetsaktion das Miteinander in unserer Region stärken.

Zum Hintergrund:

Der Arbeitskreis “Kirche & Gesellschaft” hat sich im Jahr 2018 gegründet und verbindet Akteure aus Kirche, Diakonie und Gesellschaft. Der Arbeitskreis tagt viermal jährlich und begleitet bzw. diskutiert die gesellschaftlichen Entwicklungen und Herausforderungen in unserer Region. Jede und jeder ist herzlich eingeladen mitzumachen.

Kontakt für Rückfragen:

Superintendent Dr. Thomas Koppehl
Bautzener Straße 21
02906 Niesky
sup.sol@kkvsol.net

Pfarrerin Jadwiga Mahling
Friedensstraße 68
02959 Schleife
akkige@t-online.de