Presse: Haltestellen in der Fastenzeit. Thema: So viel du brauchst

Jeden Mittwoch zwischen Aschermittwoch und Ostern, jeweils 17:30 Uhr Dreifaltigkeitskirche Görlitz

Nicht für Bus und Bahn, sondern für jeden, der und die in der Zeit bis Ostern sich selbst etwas näher kommen will. Praktisch heißt das, im Getriebe des Alltags, in der Eintönigkeit des Alltags, und in Allem, was täglich auf den Menschen einströmt, anzuhalten.

Schon seit Jahren bietet dazu ein kleines Team immer mittwochs um 17.30 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche die Möglichkeit, Menschen, ganz gleich welcher oder ohne Konfession, für eine gute halbe Stunde in die Stille des Raumes einzukehren, zur Ruhe zu kommen, und sich ein gutes Wort für den Alltag mitzunehmen.

In diesem Jahr steht über den sechs „Haltestellen“ die Überschrift „So viel du brauchst“. Was sich dahinter verbirgt, werden jeweils unterschiedliche Personen aus ihrer persönlichen Sicht mit ihrem persönlichen Schwerpunkt in einem kurzen Statement darlegen.

Sechs „Haltestellen“ können für jeden und jede, die sich darauf einlassen, ein ganz eigener Weg hin zu Ostern werden – für Menschen ohne Gott eine Art kostenlose Wellness für die Seele.

13.03. Lebensenergie Gabi Kretschmer
20.03. Was gut tut Constanze Herrmann
27.03 Einklang mit der Natur Markus Ritz
03.04. Alternativen statt Konsum Daniel Preißler
10.04. Zeit Ulrike Kauf
17.04. Zeit für Veränderungen Andreas Neumann-Nochten

Jeder und jede ist dazu herzlich eingeladen.

Gabi Kretschmer
--
Bischöfliches Ordinariat
Gabi Kretschmer
Referentin im Seelsorgeamt